Deutsch  |  Englisch
Sitemap |  AGB  |  Impressum

Einfach Hin und Weg – VIESSMANN-Leuchten mit Kontaktstecksockel

Lampen stehen beim Basteln immer im Weg

Wann baut man normalerweise eine Modellleuchte in die Anlage oder das Diorama ein? Genau, wenn man sich gerade um alle anderen Bohr- und Anschlussarbeiten kümmert. Dann nämlich, wenn ein bisschen Bohrstaub mehr oder weniger nichts ausmacht. Anschließend geht es dann an die weitere Landschaftsgestaltung, das Begrünen und die Feindetaillierung. Dumm nur, dass die Lampe dann immer irgendwie im Weg steht und man Gefahr läuft, sie unbeabsichtigt beim Arbeiten umzuknicken oder sonstwie zu beschädigen …

Die Lösung

Viessmann hat aber genau für solche Fälle die passende Lösung parat: Leuchten mit Kontaktstecksockel! Bereits eine ganze Reihe an Lampen für den Bahnhofs- und Straßenbereich ist mit dieser innovativen Idee ausgestattet, die dem Modellbahner das Arbeiten erheblich erleichtert. Und es werden immer mehr!

Das Prinzip ist ganz einfach

Leuchte und Sockel sind getrennte Bauteile. Montiert wird die Leuchte ganz normal wie jede andere Viessmann-Leuchte auch: Loch mit 6 mm Durchmesser an der vorgesehenen Stelle bohren, Leuchte mithilfe des bequemen Schnellmontage-Patentsteckfußes in die Grundplatte einbauen, anschließen – fertig! Halt nein, Sie wollen ja auch noch die Landschaft drumherum gestalten. Aber kein Problem: Jetzt einfach den Lampenmast vorsichtig nach oben aus dem Sockel herausziehen und sicher zur Seite legen. Damit nun aber bei den weiteren Bauarbeiten nicht der stromführende Kontakt im Sockel verschmutzt wird, liefert Viessmann eine praktische Abdeckkappe aus Kunststoff mit; sie passt genau in den Kontaktstecksockel und verschließt diesen exakt und sauber, sodass kein Dreck oder Staub eindringen und später seine Funktion beinträchtigen kann. Nun können Sie nach Belieben Ihre Landschaft gestalten und mit Farben und Begrünungsmaterial gestalten so viel Sie möchten – ohne dass der Lampenmast im Weg ist! Dank der hohen Schutzabdeckung ist der Leuchtenstandort später auch im hohen Gras leicht zu finden. Sind alle „dreckigen“ Arbeiten dann erledigt, wird die Abdeckung einfach wieder gegen den Lampenmast getauscht. Strom einschalten und siehe da, die Lampe leuchtet.

Übrigens

Alle Viessmann Kontaktstecksockel-Leuchten haben den gleichen Sockel und den gleichen Mastdurchmesser. Ein Austausch untereinander ist daher problemlos möglich. Das bietet sich zum Beispiel dann an, wenn Sie mal schnell die Epoche ändern und beispielweise die moderne Gittermastleuchte 63631 durch die älteren Ausführungen 63851 oder 63841 ersetzen möchten. Dank des Kontaktstecksockels problemlos möglich! Oder Sie wollen Ihre Lampen einfach mal ganz flexibel an unterschiedlichen Stellen auf der Anlage platzieren oder verschiedene Dioramen damit ausstatten, ohne jedes Mal gleich neue Leuchten kaufen zu müssen? Das Kontaktstecksockel-Set Art. 6806 macht auch dies möglich. Sechs Kontaktstecksockel in drei Farben finden sich hier im Set; sie werden ganz normal eingebaut und nach Bedarf mit den gewünschten Leuchten bestückt. Flexibilität ist alles!

Gut durchdacht – gut gemacht!